Nach oben

Deutschheit


Sie tönen alle laut in mir zusammen

Die reinen Hymnen vaterländ′scher Dichter;

In meinem deutschen Herzen wird es lichter:

Nicht schäm′ ich mich, von solchem Volk zu stammen.

 

Ob auch erloschen seines Mutes Flammen,

Doch immer aus geweihten Sängen spricht er;

Es hält der Kraft Ermunterer und Richter,

Der Dichtung Geist, die Seelen noch beisammen.

 

So schallet über die gefällten Eichen

Und über des gestürzten Haines Trümmer

Der Vögel lieblicher Gesang noch immer.

 

Sie singen ihre heil′gen Grabeslieder

Auf die gefallnen Riesenstämme nieder,

Und Wiegensang den neu aufblühnden Zweigen.



(* 19.06.1792, † 04.11.1850)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!