Nach oben

An einen Freund vor seiner Abreise


Das Wunderband, wodurch zwey gleich geschaffne Seelen

Beym ersten Blicke sich verbinden und vermählen,

Wird durch Entfernung nur gedehnt.

Es wird von einem Pol bis hin zum andern reichen,

An Dauerhaftigkeit wird's einer Kette gleichen,

Die selbst die Zeit nicht ganz zertrennt.



(* 24.03.1768, † 24.07.1839)




Bewertung:
4/5 bei 1 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommentar vorhanden!