Nach oben

Das Hühnchen und der Diamant


Ein verhungert Hühnchen fand

Einen feinen Diamant,

Und verscharrt′ ihn in den Sand.

 

Möchte doch, mich zu erfreun,

Sprach es, dieser schöne Stein

Nur ein Weizenkörnchen sein!

 

Unglückselger Ueberfluß,

Wo der nöthigste Genuß

Unsern Schätzen fehlen muß!



(* 23.04.1708, † 28.10.1754)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!