Nach oben

Charakter eines würdigen Predigers


Es ist Theophilus ein Lehrer jeder Pflicht:

So heilig wie sein Amt, so wahr als sein Gesicht:

Dem Irrthum billig feind, ohn′ Irrende zu hassen:

Voll Liebe, wie sein Gott, und, als sein Knecht, gelassen:

Nur eifrig für das Wort: besorgt für aller Heil,

Und keinem Eigennutz und keiner Meinung feil.

Er sucht die Ehre nicht, noch Güter dieser Erde;

Die Ehre suchet ihn, damit sie edler werde.

Er unterscheidet sich so sehr vom Geist der Welt,

Daß er, im Priesterrock, uns, und nicht sich, gefällt.



(* 23.04.1708, † 28.10.1754)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!