Nach oben

Tiflis 1.


Verschiedenes

 

Im Wasser wogt die Lilie, die blanke, hin und her.

Doch irrst du, Freund, sobald du sagst, sie schwanke hin und her!

Es wurzelt ja so fest ihr Fuß im tiefen Meeresgrund,

Ihr Haupt nur wiegt ein lieblicher Gedanke hin und her.

Platen

 

1.

 

Wodurch ist Schiras wohl, die Stadt,

Berühmt mit Ros′ und Wein geworden?

Wodurch berühmt der Roknabad,

Berühmt Mosellas Hain geworden?

 

Nicht ihre Schönheit war der Grund,

Viel Schöneres auf Erden gibt es -

Sie sind berühmt durch dein Gedicht,

Durch dich, Hafis! allein geworden!

 

Das Bonzentum hast du gestürzt,

Und Schiras′ Ruhm hast du gegründet -

Es ist durch dich das Kleine groß,

Durch dich das Große klein geworden!

 

Verherrlicht hast du Stadt und Hain,

Verschönt den Strom und seine Ufer -

Durch dich ist jeder Stein der Stadt

Zu einem Edelstein geworden!

 

Auch Tiflis ist an Schönheit reich,

Hat Rosen, Wein und schmucke Mädchen -

Und durch dich selbst Mirza-Schaffy,

Ist auch ein Sänger sein geworden!

 

Drum soll, was Schiras durch Hafis,

Tiflis durch deine Lieder werden -

Denn aller Zubehör ist dir

Im herrlichsten Verein geworden.

 

Die stromdurchrauschte Gartenstadt,

Umragt von himmelhohen Bergen,

Und was darinnen blüht und lebt,

Mirza-Schaffy! ist dein geworden!

 

Ihr schönen Mädchen (merkt euch das!)

Gehört jetzt mir und meinem Liede!

Mein sind nun Augen, Wang′ und Mund

Samt ihrem Glanz und Schein geworden!

 

Zum Paradiese wird mein Lied

Für Schönheit, Blumen, Wein und Liebe -

Was eingeht in dies Paradies,

Ist aller Sünden rein geworden!

 

Doch eine Hölle wird es sein

Für Bonzen, Kuß- und Weinverächter -

Für dies Geschlecht ist jeder Vers

Zur Stätte ewiger Pein geworden!

 

So soll durch alle Lande nun,

Mirza-Schaffy, dein Lied ertönen -

Für alles schöne Sein und Tun

Ist es ein Widerschein geworden.

 

Du sandtest deine Jünger aus,

Und es geschah, wie du verheißen:

Berühmt ist Tiflis durch dein Lied

Vom Kyros bis zum Rhein geworden.

 

(aus: Die Lieder des Mirza-Schaffy)

 



(* 22.04.1819, † 18.04.1892)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!