Nach oben

Auf Erden gehest du


Auf Erden gehest du und bist der Erde Geist;

Die Erd erkennt dich nicht, die dich mit Blüten preist.

 

Auf Sonnen stehest du und bist der Sonne Geist;

Die Sonn erkennt dich nicht, die dich mit Strahlen preist.

 

Im Winde wehest du und bist der Lüfte Geist;

Die Luft erkennt dich nicht, die dich mit Atmen preist.

 

Auf Wassern gehest du und bist des Wassers Geist;

Das Wasser kennt dich nicht, das dich mit Rauschen preist.

 

Im Herzen stehest du und bist der Liebe Geist;

Und dich erkennt das Herz, das dich mit Liebe preist.



(* 16.05.1788, † 31.01.1866)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!