Nach oben

Die Barden


Ihr Dichter! ihr Dichter! es hüllt

Nacht die Telyn der Barden ein!

Der am Quell Mimer oft Braga′s Saite schwieg,

Wenn die Erfindung, im West schlummernd, gebar

 

Erhabneren Geist, und Gestalt

Schön wie Knaben im Kriegestanz,

Dass entzückt, wenn sie sah, wer geboren war,

Ihr des beseelteren Blicks Trunkenheit schwamm.

 

Leicht springt er, ein Genius, auf,

Spielt am Sprosse des Eichenhains!

Den Allhend geht sein Gang! seiner Tritte Ton

Rieselt daher, wie der Bach, rauscht wie der Strom

 

Ihr Dichter! ihr Dichter! wo sank

Unsrer Filea Telyn hin?

Ah es trübt, sinn′ ich nach, was die Trümmer deckt,

Mir den beweinenden Blick wünschender Schmerz!



(* 02.07.1724, † 14.03.1803)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!