Nach oben

Was geht′s dich an?


Lieb′ ich Dich herzlich, sprich, was geht′s Dich an?

Wenn ich Dir schweigend folg′ und nur von Ferne,

Wenn ich das Auge nicht verwenden kann

Von meiner Liebe, meines Lebens Sterne -

Was geht′s Dich an?

 

Lieb′ ich Dich schmerzlich, sprich, was geht′s Dich an?

Du nennst Dich frei von Schuld, wenn ich mich gräme -

Du lösest selbst glückloser Liebe Bann,

Du sprichst mich los - doch wenn ich′s nicht vernehme -

Was geht′s Dich an?

 

Lieb′ ich vergeblich, sprich, was geht′s Dich an?

Nicht Hoffnung ist′s, nicht Trost den ich begehre.

Holdselig neigst Du Dich dem fremden Mann -

Wohl seh ich′s - und wenn ich mich stumm verzehre

Was geht′s Dich an?



(* 19.04.1800, † 05.02.1840)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!