Nach oben

Wir bleiben alle Kinder


Und wird die Welt auch noch so alt,

Der Mensch, er bleibt ein Kind!

Zerschlägt sein Spielzeug mit Gewalt,

Wie eben Kinder sind!

 

Wann alles erst in klein zerstückt

Und nichts mehr zu verderben,

So stucht er wieder - neubeglückt -

Und spielt dann mit den Scherben!



(* 05.02.1808, † 23.09.1885)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Gravatar von Klaus Heinig 45470 mülheim
    Klaus Heinig 45470 mülheim | klaus@heinig.name
    vor 8 Monaten

    In der vorletzten zeile des gedichtes ist ein schreibfehler: nicht stucht , sondern es muss heissen: s u c h t !