Nach oben

An einen Jüngling


Jüngling, laß dich nicht gelüsten

Nach des Paradieses Äpfeln;

Von den straffsten Mädchenbrüsten

Wird dir nichts als Kummer tröpfeln.

 

Wagst du dich heran und findst du

Lust an diesen weißen Teufeln,

Armer Freund, wie bald beginnst du

Selbst von Traurigkeit zu träufeln.

 

Just die Kühnsten, Elegantsten

Werden früh zu müden Krüppeln,

Und die einst am flottsten tanzten,

Müssen lahm zur Grube trippeln.



(* 24.07.1864, † 09.03.1918)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!