Nach oben

Sternenlied


Es rauschen die Bäume,

Es golden die Sterne

Am nachtblauen Himmel.

Wir warten auf Träume.

Jetzt wagen wir leise

Die kleinen Gebete.

Gott mög uns behüten

Zur nächtlichen Reise.

Es golden die Sterne

Im einsamen Weiher.

Ein Mondvogel irrt noch

In nachtblauer Ferne.



(* 11.09.1894, † 01.09.1931)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!