Nach oben

Zwei Tage, weil ich krankte...


Zwei Tage, weil ich krankte,

Sah ich euch, Blumen, nicht;

Wie viel indeß erblicken

Nicht mehr der Sonne Licht!

Als Kind schon liebte, Blumen,

Ich über alles euch:

Selbst Edelsteine schätzte

Ich nie euch, Holde, gleich.

Ich lieb′ euch, und ihr liebet,

Ob sprachlos gleich, auch mich;

Jedwede von euch siehet

Das Mädchen gern um sich.

Ein Tag wird kommen, Blumen,

Und ist vielleicht nicht fern,

Wo sich der Sonne Lichte

Schließt meines Auges Stern.

»Wo bleibet denn das Mädchen,

Das uns so gern besucht?...«

Mich aber drückt, o Blumen,

Dann schon der Erde Wucht.



(* 05.07.1808, † 19.11.1825)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!