Nach oben

An den Fluss


Du schöner Fluß mit deiner Flut,

Die niemals stille hält.

Du bist ein Bild von Jugendmut,

Von einem Herzen unverstellt.

 

Doch wenn in dein kristallnes Blau,

Das trübe Augen scheuen,

Die Liebste blickt, gleichst du genau

Mir selbst, ihrem Getreuen.

 

Denn dies Herz birgt wie du so rein

Ihr Bild und strahlt bewegt,

Wenn es den teuren Widerschein

In seinen Tiefen hegt.



(* 19.01.1809, † 07.10.1849)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!