Nach oben

Angst und Hohn der Liebe Lohn


Nimm die Rose von den Dörnern,

zeige dann den Frühling an;

nimm die Ähren mit den Körnern,

sage, was der Sommer kann.

Nimm der Trauben süßen Preis,

sprich darauf, der Herbst wird kommen,

nimm das Schmelzglas von dem Eis,

auch der Winter wird genommen.

Nimm der Liebe Qual und Pein,

Liebe wird nicht Liebe sein.



(* 23.09.1605, † 08.09.1660)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!