Nach oben

Das ist der Schatten


Magst du mich ganz in deine Flammen hüllen

und mag das Blut, das deinen Leib durchmißt,

mein Herz durchpulsen, meine Adern füllen -

es bleibt ein Rest, ein Rest, der du nicht bist!

 

Das ist der Schatten unsrer Sonnenliebe,

auf unsern Himmelstraum, der Erdenspott.

Wenn dieser Rest, du, dieser Rest nicht bliebe:

wir wären Gott.



(* 05.02.1860, † 05.02.1905)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Gravatar von R. Hadroner
    R. Hadroner |
    vor rund 6,5 Jahren

    Ein Gedicht...
    Die liebe... Perfekt ist sie nie...