Nach oben

Winternacht


Flockendichte Winternacht ...

Heimkehr von der Schenke ...

Stilles Einsamwandern macht,

daß ich deiner denke.

 

Schau dich fern im dunklen Raum

ruhn in bleichen Linnen ...

Leb ich wohl in deinem Traum

ganz geheim tiefinnen? ...

 

Stilles Einsamwandern macht,

daß ich nach dir leide ...

Eine weiße Flockennacht

flüstert um uns beide ...



(* 06.05.1871, † 31.03.1914)




Bewertung:
5/5 bei 1 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Gravatar von Ost
    Ost | ostmanuela@g.mail.com
    vor 10 Monaten

    Solo...tolll!