Nach oben

Die Luft


Die Luft war einst dem Sterben nah.

 

"Hilf mir, mein himmlischer Papa,"

so rief sie mit sehr trübem Blick,

"ich werde dumm, ich werde dick;

du weißt ja sonst für alles Rat -

schick mich auf Reisen, in ein Bad,

auch saure Milch wird gern empfohlen; -

wenn nicht - laß ich den Teufel holen!"

 

Der Herr, sich scheuend vor Blamage,

erfand für sie die - Tonmassage.

 

Es gibt seitdem die Welt, die - schreit.

Wobei die Luft famos gedeiht.

 

(aus "Galgenlieder")



(* 06.05.1871, † 31.03.1914)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!