Nach oben

In′s Album einer Braut


Nimm ihn freundlich auf den Gruß,

Den die Scheidende dir sendet,

Ehe sich ihr flücht′ger Fuß

Hin zu neuen Zielen wendet.

 

Eine liebevolle Hand

Schlichte dir des Lebens Wirren

Während ich in fremdem Land,

Freundlos, heimathlos muß irren.

 

Von der reinsten Seelenlust

Sei das Dasein dir verschönet,

Während meine wunde Brust

Ihrer Freuden sich entwöhnet.

 

Und dir werde zugesagt

Alles, was an Glück und Frieden

Ich zu hoffen einst gewagt,

Und was mir nicht ward beschieden.



(* 30.12.1814, † 05.07.1894)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!