Nach oben

Madrigal aus dem frantzösischen übersetzet


Du bist ein plumper kerl/ recht närrisch und verwegen/

Die klugheit mangelt dir/ die sinnen sind verkehrt.

Du weist sonst anders nichts als klagen zu erregen/

Und bist der prelle mehr als meiner augen werth.

Diß waren ohngefehr unlängsten meine namen/

Die/ Phillis/ mit verdruß aus deinem munde kamen.

Die gantze that/ warum der eyffer dich belieff/

War/ daß dir meine hand nach deinen brüsten grieff.

Ach dieses ist zu viel für eine handvoll sünde.

Nun seh ich/ daß ich mich nicht so wie du befinde/

Du zürnst/ daß ich die hand nach deiner brust geführt/

Ich schweige/ da du doch mein hertze selbst gerührt.



(* 27.03.1665, † 15.08.1729)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!