Nach oben

Was nur die Leute treiben


Was nur die Leute treiben

So emsig Tag und Nacht -

Was nur die Leute denken,

Die nicht an dich gedacht.

Was nur die Leute reden,

Wenn es von dir nicht ist,

Wie sie nur leiden mögen

Den Ort, wo du nicht bist.

Wie sie so eilig gehen,

Und gehn doch nicht zu dir,

Was kann denn sie wohl treiben? -

Wie anders ist es mir.

Ich kann nicht Ruhe finden,

Wenn ich bei dir nicht bin,

Ich kann nichts anders denken,

Hab′ stets nur dich im Sinn.

Ich mag nur dich noch sehen

Und reden nur mit dir -

Bin froh, daß es den Andern

Nicht auch so geht wie mir.



(* 26.11.1815, † 18.07.1892)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!