Nach oben

Der Ritt


Die Aeste greifen nach meinen Augen

Im Einglas wirbelt weiß und lila schwarz und gelb

Blutroter Dunst betastet zach die Sehnen

Kriecht schleimend hoch und krampft in die Gelenke!

Vom Wege vor mir reißt der Himmel Stücke!

Ein Kindschrei gellt!

Die Erde tobt, zerstampft in Flüche sich

Mich und mein Tier

Mein Tier und mich

Tier mich!



(* 29.07.1874, † 01.09.1915)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!