Nach oben

Das Laub, das im Sommer so rauschend sang


Das Laub, das im Sommer so rauschend sang,

Das Laub ist von den Bäumen gestiegen.

Voll stiller Blätter, gelb und braun,

Liegen noch stiller die stillen Wege.

 

Wie Duft von tausend Küssen und Tränen

Schweben Nässen über den Blättern,

Über den tausend herben Blättern,

Die nun sterben.



(* 25.07.1867, † 29.08.1918)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!