Nach oben

An Edom!


Ein Jahrtausend schon und länger,

Dulden wir uns brüderlich,

Du, du duldest, daß ich atme,

Daß du rasest, dulde Ich.

 

Manchmal nur, in dunkeln Zeiten,

Ward dir wunderlich zu Mut,

Und die liebefrommen Tätzchen

Färbtest du mit meinem Blut!

 

Jetzt wird unsre Freundschaft fester,

Und noch täglich nimmt sie zu;

Denn ich selbst begann zu rasen,

Und ich werde fast wie Du.



(* 13.12.1797, † 17.02.1856)




Bewertung:
4/5 bei 2 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!