Nach oben

Finale


(Zu einem Bilde von Franz Rieth)

 

Die Kater, die Kater, sie kommen,

Die großen, die schwarzen, die frommen!

Pfui, hockt mir schon einer im Nacken -

Nun wollen wir wilder uns packen,

Nun wollen wir toller uns küssen,

Weil wir dran glauben müssen!

 

He, Schalksnarr, du treuer, blutroter,

Grünblaßüberwachter, halbtoter,

Nun spiel′ uns die lärmendste Weise,

Nun hetz′ uns noch heißer im Kreise -

Noch einmal sei Tröster und Treiber

Der dreimal gepriesenen Leiber!

 

Ha schau, wie die Kater sich mehren

Zu greulich verfolgenden Heeren!

Nun all′ in die Arme von allen,

So spüren wir nichts von den Krallen -

So mag uns im Jauchzen und Springen

Der höllgelbe Morgen verschlingen!



(* 04.12.1866, † 29.03.1928)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!