Nach oben

Lebewohl


"Lebe wohl!" - Du fühltest nicht,

Was es heißt, dies Wort der Schmerzen:

Mit getrostem Angesicht

Sagtest du′s und leichtem Herzen.

 

Lebe wohl! - Ach, tausendmal

Hab′ ich mir es vorgesprochen.

Und in nimmersatter Qual

Mir damit das Herz gebrochen.



(* 08.09.1804, † 04.06.1875)




Bewertung:
4/5 bei 1 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Gravatar von jamubs
    jamubs | mail@jambus.de
    vor rund 2 Jahren

    ich finde das gedicht sehr poetisch da ich märchen liebe. und außerdem gefällt mir der jambus sehr gut ausgewäählt