Nach oben

Jägerlied


Zierlich ist des Vogels Tritt im Schnee,

wenn er wandelt auf des Berges Höh′:

Zierlicher schreibt Liebchens liebe Hand,

schreibt ein Brieflein mir in ferne Land′.

 

In die Lüfte hoch ein Reiher steigt,

dahin weder Pfeil noch Kugel fleugt:

Tausendmal so hoch und so geschwind

die Gedanken treuer Liebe sind.



(* 08.09.1804, † 04.06.1875)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!