Nach oben

O Möcht ich itzt doch schön vohn deiner Schönheit singen...


O Möcht ich itzt doch schön vohn deiner Schönheit singen!

O Edle halb Göttin! dann deine hohe Zier

scheint wie der Sonnen Licht / und nimpt mich selber mir.

Ich wil dein hohes Lob ans Dach des Himmels bringen /

da soltu durch den Neid und alle Missgunst dringen.

Dein schöner Augenglantz bricht wie die Sonn herfür /

dein Purpur Angesicht / und was noch sonst bey dir /

ist Göttlich üm und an / du kanst die Hertzen zwingen.

Dein Mund ist Rosenroht / die Brust Albasterstein /

du magst / O Galate / die andre Venus seyn /

das zeuget deine Zier / dein lieblich Sehn / dein Lachen /

du bist der Nimphen Zier; ein Weib / das einen Mann

so bald er sie anschawt / mit Liebe tödten kan /

ist deiner Schönheit Licht noch nicht einst gleich zu machen.



(* 14.02.1621, † 31.07.1638)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!