Nach oben

Unsere Augen so leer


Unsere Augen so leer,

Unsere Küsse so welk,

Wir weinen und schweigen,

Unsere Herzen schlagen nicht mehr.

 

Die Schwalben sammeln sich draußen am Meer,

Die Schwalben scheiden,

Sie kommen wieder,

Aber nie mehr uns beiden.



(* 25.07.1867, † 29.08.1918)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!