Nach oben

Du


Du bist die Melodie,

die in meinen Träumen schwebt,

der sanfte Gedanke,

der sich nicht fassen lässt.



(* 06.01.1883, † 10.04.1931)




Bewertung:
5/5 bei 18 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Gravatar von Dani Schickschneit
    Dani Schickschneit | daniela.schickschneit@googlemail.com
    vor 8 Monaten

    das Sterbedatum kann nicht stimmen.