Nach oben

Auff den Sontag deß Sanftmütigen Königs


...Oder den I. der Zukunfft Christi Matth. 21

 

Kom König/ kom den offt dein Zion hat begehret!

Kom Davids Kind vnd Herr/ Gott/ Helffer in der Noth

Vnd zarter Menschen Sohn! Reiß auß dem Sünden-Koth

Die Seelen/ die Gesetz vnd Sünden-Last beschweret.

Erfrische was die Glutt der Höllen hart verheeret!

O Leichter Lebens Tau/ erquicke was der Tod

Mit harten Füssen tritt/ kom süsses Himmels-Brodt

Vnd labe die/ die Durst vnd Hunger gantz verzehret.

Kom vnverfälschte Lust/ wenn vns der Teufel schreckt:

Kom Licht! vnd scheine dem/ den Nacht vnd grauen deckt/

Kom Friede! Kom zu den/ die Angst vnd Pein bekriegen.

O Held vnd Helffer kom/ den aller Völker Schaar

Zum Haupt vnd Fürsten wündsch′t/ vnd zeig vns offenbar.

Daß wer dir widersteht mit spott müß vnten liegen.



(* 02.10.1616, † 16.07.1664)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommentar vorhanden!