Nach oben

An den vortrefflichen Philosophum und Mathematicum


XXXVI.

 

O Dantzig! wil der Zorn der Deutschland gantz verzehret

So rasend auff dich zu? wil der / der alle richt

Durch seiner Blitzen Glutt / die Thron’ und Krone bricht /

So schrecklich über dich / als scharff er uns verheret?

 

Ist Nimand / der mit Ernst dem großen Eyver wehret?

Der seine Schläg aufhält? Der Tod schon länger nicht.

Es folgt der Blutt-Trommet und reißt aus disem Licht /

Die Kinder / die ja Gott nicht freventlich beschweret!

 

Die Kinder: Gottes Lust / wie übel ists bestellt /

Wenn dise Brustwehr hin / und wenn der Hauffe fällt

Der einig mächtig ist den Höchsten zu beitragen!

 

Trifft es zum ersten euch / Herr Kriger! O fürwar

Diß Kind / diß bleiche Kind / das itzt ligt auff der Bar /

Diß würde / wenn es stünd alleine wol obsigen.



(* 02.10.1616, † 16.07.1664)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!