Nach oben

Verrauscht


Sturmwolken mir zu Häupten zieh'n,

Verweht der Vögel Melodien

Nach Südens Zauberlande;

Nur einige Blumen einsam blüh'n,

Im Sonnenstrahl sie nicht erglüh'n,

Nun welken sie im Sande.

Wirr braut der Nebel auf dem Fluß,

Verrauscht ist längst der Liebe Kuß,

Wie schwand der Lenz so balde!

Rauh breitet nun sein Leichentuch

Der Winter. Und ein düst'rer Fluch

Legt sich auf Flur und Halde.



(* 07.03.1864, † 00.00.1914)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!