Nach oben

Opuntia Monacantha


Ich nahte mich, wie einem frommen Brot

Ein Pilger naht, mit sehnsuchtvollem Munde.

Du stießest ihn, Dir aufgetane Wunde,

In eine tiefre nie gestillte Not:

 

Du höhntest ihn mit übernommner Hülle

Von Saft und Speisung, bitter bis zum Rand,

O bittre Frucht! Der Mund, der Dich im Brand

Einmal empfing, sieh, er verlangt die Fülle

 

Von Bitterkeit wie Süße; widersteht

Keiner Erfahrung mehr: Er kommt und mündet

Dürstend in Dich und nimmt und trinkt und geht

 

Von Dir und ist so ganz mit Schmerz versehrt,

Daß er wie ein Beseßner sich entzündet

Neu aus sich selbst und endlos wiederkehrt.



(* 20.08.1899, † 07.11.1929)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!