Nach oben

Trost


Du lachst des Klanges meiner Saiten,

Und siehst herab auf mich mit Schmach?

Wo ich hingeh′, wirst du nicht schreiten,

Weit hinter mir laß′ ich dich nach!

Nicht immer, Stolze, wirst du leben,

Und todt, denkt Niemand mehr an dich;

Mich aber wird der Tod erheben,

Zieht einen Strahlenkreis um mich!

Der Leidende singt meine Lieder,

Und findet Trost für seinen Schmerz;

Und hallen sie beim Festmahl wieder,

Mit Wonne füllen sie das Herz!



(* 05.07.1808, † 19.11.1825)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!