Nach oben

Was gestern noch als Wahrheit...


Was gestern noch als Wahrheit hat gegolten,

Ein blinder Irrtum wird es heut gescholten.

Fehl geht, wie oft! des Forschers mühvoll Streben,

Und keine Lösung wird dem Rätsel: Leben.

Der kühnlich ragen will ins Aetherblau,

Wie häufig schwankt des Wissens stolzer Bau!

Nur was der Mund der Poesie verkündet,

Steht fest und sicher in sich selbst begründet

Und bleibt für alle Zeit in voller Kraft -

Sie ist die einz′ge wahre Wissenschaft.



(* 30.12.1814, † 05.07.1894)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!